Die nächste Hürde im Rahmen der Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahzeugs (HLF) 10 als Ersatz für das nunmehr fast 30 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF) 8 ist genommen.

Im Zuge des Ausschreibungsverfahrens über die Kommunalen Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft mbH (KWL) fand in Burgdorf eine Vergleichsvorführung der Anbieter für uns statt. Relevant für uns waren die Vorführungen der Firmen Ziegler, Rosenbauer, Schlingmann und Magrius.

Da im Zuge der Leistungsbeschreibung ein Euro 5 Motor gefordert wurde, waren alle Aufbauten auf einem MAN-Fahrgestell aufgebaut.

Nun heißt es, auf das offizielle Ergebnis der Ausschreibung zu warten.



Die Beschaffung des Hilfeleistungslöschgruppenfahzeugs (HLF) 10 als Ersatz für das nunmehr fast 30 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF) 8 hat die nächste Hürde genommen.

In enger Abstimmung mit der Kommunalen Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft mbH (KWL) wurde eine Leistungsbeschreibung erstellt und am 20.09.2017 als Ausschreibung veröffentlicht.

In einem nächsten Schritt erfolgt in einigen Wochen eine Vergleichsvorführung.

Die Leistungsbeschreibung orientiert sich eng an einem HLF 10, dass 2015 für die FF Exten beschafft wurde.



         

So lautete das Szenario, mit dem sich die Feuerwehren aus Engern, Ahe, Deckbergen, Rinteln, Schaumburg, Steinbergen und Westendorf auseinandersetzen mussten.

Übung 1.Zug Kreisbereitschaft Süd